Direkt zum Inhalt

Sie sind hier

Urlaub im Kloster - Wellness

Der stressige Alltag verfolgt in der heutigen Zeit nicht mehr nur einige Menschen, sondern längst alle. Deshalb haben wir es auch immer öfter im wahrsten Sinne des Wortes „nötig“ uns endlich einmal etwas Entspannung zu gönnen und ein paar Tage abzuschalten. Dabei gehört es nicht nur dazu, eine andere Umgebung – beispielsweise im Urlaub – auf sich wirken zu lassen, sondern unbedingt auch einmal sämtlichen Luxus beiseite zu lassen. Handys, Computer und all der andere Schnickschnack haben in einer Erholungsphase nichts zu suchen. Die besten Möglichkeiten der Erholung  - und weilweise sogar besser als in einem Wellnesshotel selbst – bieten inzwischen die Klöster. Vor allem die im deutschsprachigen Raum befindlichen Klöster können dem Urlauber einen Klosterurlaub bieten, den er nie wieder vergessen wird. Dabei werden Wellness und Erholung großgeschrieben.

Doch welche Wellness-Angebote werden in einem Kloster eigentlich angeboten?

Natürlich hat jedes Kloster seine eigenen Angebote, unabhängig von der dort vorherrschenden Religionsgemeinschaft. Wer jetzt der Meinung ist, dass vor allem das Beten im Vordergrund steht, der irrt. Für die Urlauber ist dies keineswegs ein Zwang. Sie können sich wirklich auf das Wellness-Angebot verlassen, ohne sich hiervon ablenken zu lassen.

Schon beim Betreten des Klosters stellen die meisten Urlauber fest, welch herrliche Ruhe hier herrscht, doch dies ist natürlich längst nicht alles. Vielmehr bieten viele Klöster in der heutigen Zeit regelmäßige Yoga-Einheiten, aber auch Mediation an. Hinzu kommen auch sportliche Aktivitäten, die zum Entspannen beitragen. Dabei besinnt man sich natürlich nicht auf ein neumodisches Fitness-Center, sondern auch altbewährte Sportarten wie das Wandern. Dabei finden oft Führungen beim Wandern statt, die dem Urlauber die Umgebung zeigen sollen. Natürlich gehört zu einem entspannenden Urlaub, bei dem es Körper und Seele gut gehen soll, auch die entsprechende Verpflegung dazu. Eine vollwertige Ernährung, die oft sogar vegetarisch ist, wird in den meisten Klöstern angeboten. So findet der Urlauber aber nicht – wie bei den meisten Urlaubsangeboten – lediglich das Frühstück vor. Auch zur Mittagszeit und abends gibt es entsprechende Mahlzeiten. Weiterhin bieten die meisten Klöster zwei weitere kleine „Snack“-Pausen, in denen frisches Obst und Gemüse, sowie erfrischende Getränke angeboten werden.

Viele Gesprächskreise tragen dazu bei, dass der Urlauber auch psychisch einmal abschalten kann von einem Alltag, den er sich allzu oft anders vorstellt.

Natürlich ist man in einem Kloster nicht eingesperrt. Jeder Urlauber kann sich frei bewegen und die Klostermauern jederzeit auch verlassen, um sich andere Dinge in der Umgebung anzuschauen. So können verschiedene Museen, aber auch die Sauna, Schwimmbäder, Massageangebote oder andere in der Umgebung zu findende sehenswerte Dinge aufgesucht werden.

Viele Klöster bieten in der heutigen Zeit auch eine Zusammenarbeit mit Heilpraktikern, bei denen zugleich Anwendungen und Untersuchungen möglich sind. Jederzeit Urlauber wird nach dem Urlaub im Kloster wie ein neuer Mensch nach Hause gehen, der sich rundum wohlfühlen wird. Deshalb entscheiden sich auch immer mehr Leute für einen solchen Urlaub und wer das Abenteuer einmal gewagt hat, wird es oft auch noch öfter beanspruchen, denn ein Klosterurlaub ist oft erholsamer und besser als jeder Wellness-Urlaub.

Gespeichert von admin am/um 28.02.2012